top of page

69. Generalversammlung

am

14. März 2024 im Restaurant Rose, Flüh

Jahresbericht 2023

Die Präsidentin: Im Moment turnen 77 Frauen in 6 Gruppen.

Bei allen Turngruppen gab es keine Veränderung betreffend Ort und Zeit. Durch das Anpassen der Zeiten (nicht während dem Schulunterricht) und das Ausweichen ins Probelokal konnten wir etwas Ruhe in die Turngruppen bringen.

Die Freitagmorgengruppe darf weiterhin während den Schulzeiten in Flüh turnen. Wir hoffen sehr, dass dies auch in den nächsten Jahren möglich sein wird.

 

Einzig in der Montagabendgruppe gab es einen Wechsel der Turnleiterin. Nicole Pfirter wurde zum erstem Mal Mami. Daher hat sie dann – schweren Herzens – uns mitgeteilt, dass Sie die Turngruppe am Montagabend nicht mehr weiter «fit halten» kann. Wir bedauern dies sehr und bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz und die tollen Turnstunden die wir mit ihr geniessen durften. Nicole Didio – selbst aktive Turnerin – hat dann die Gruppe, zuerst adinterims – und jetzt, fest übernommen. Sie macht das ganz toll und die Frauen der Montagabendgruppe lieben ihre Turnstunden. Wir sind sehr froh und dankbar eine so tolle Nachfolgerin für Nicole Pfirter gefunden zu haben.

 

14 Passivmitglieder unterstützen uns und halten uns die Treue. Vielen Dank dafür, das schätzen wir sehr.

 

Leider sind im letzten und in diesem Jahr 2 langjährige Mitglieder verstorben. Im Dezember 2023 hat die Gründerin des FFF’s, Gertrud Haberthür, ihre Augen für immer geschlossen. Wir sind sehr traurig darüber. Getrud wird immer ein Teil des Vereins bleiben und in ihm weiterleben. Mir, werden besonders Ihre gutmütige Art, ihr Interesse an Allem und Jedem und ihre Art, wie sie Dinge zu erzählen wusste, in Erinnerung bleiben. Dann bekam ich die Mitteilung von Ruedi Hürzeler, dass Im Februar 2024 nach kurzer schwerer Krankheit Christine Hürzeler verstorben ist. Wir waren sehr geschockt, zumal wir keine Ahnung hatten, dass es Christine nicht gut geht. Auch sie war ein langjähriges Mitglied unseres Vereins und hat immer, wenn sie konnte, unsere Anlässe besucht. Wir werden Gertrud und Christine immer in guter Erinnerung behalten.

 

In diesem Jahr hatten wir einige Austritte zu verzeichnen. Dies aus verschiedenen Gründen, wie altershalber oder andere Interessen oder aber durch einen Wegzug. Wir durften einige Neueintritte verzeichnen, was uns sehr gefreut hat. Alles in allem zeigt sich die Mitgliederzahl jedoch etwas rückläufig.

 

Zu unseren Anlässen

Aufgrund zu wenig Interesse an unseren Ausflügen, haben wir letztes Jahr beschlossen, nur noch einen, wir nennen ihn «Jahresausflug», im Herbst durchzuführen.

Leider bestand auch an diesem Ausflug - wir mussten ihn infolge zu wenigen Anmeldungen absagen, zu wenig Interesse. Deshalb hat der Vorstand beschlossen, nur noch die Adventsfeier, diese wird immer gerne und gut besucht – neben der GV, durchführen.

Wir hoffen immer noch, dass sich diese Situation irgendwann  ändern wird und wir wieder mehr tolle Aktivitäten zusammen erleben dürfen.

 

In diesem Vereinsjahr durften wir die 1. Augustfeier der Gemeinde organisieren. Wie vor 4 Jahre richteten wir die Feier beim Chänzeli aus. Wir hatten in diesem Jahr – auch durch den Umbruch der Gemeinde (Weggänge in der Verwaltung, Neubesetzung Gemeindepräsidium etc.) mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen. Und so kam es dann auch, dass wir diesen Anlass nicht zufrieden und mit einem guten Gefühl abschliessen konnten. Das war sehr schade.

Hinzu kommt noch, dass wir vereinsintern viel zu wenige Mitglieder haben, die uns an solchen Anlässen unterstützen können. Der Vorstand war gezwungen die eigene Familie für diesen Event aufzubieten.

Wir, vom Vorstand müssen uns, betreffend weiterer Teilnahmen an öffentlichen Anlässen, Gedanken machen.

In diesem Jahr bekamen wir die Möglichkeit unsere Adventsfeier in der Schmitte bei Kurt Niggli feiern zu dürfen. 33 Frauen haben sich angemeldet. Es war ein sehr toller Abend in einer sehr speziellen und schönen Lokalität. Auch hat der Samichlaus wieder einmal den Weg vom Schwarzwald zu uns gefunden. Es wurde ein Fondue serviert, welches von uns selbst am Tisch zubereitet werden musste. Einen tollen Apero im Vorfeld und auch ein Dessertbuffet rundeten diese Adventsfeier ab.

Einfach toll, wie wir von Herrn Niggli und seinen Helfern/innen verwöhnt wurden. Gewichtelt wurde auch in diesem Jahr. Da machen immer alle mit ganz viel Liebe und tollen Wichtel-Ideen mit.

Ganz besonders haben wir uns über die vielen Anmeldungen zu diesem Anlass gefreut.

 

Nun zur Arbeit des Vorstandes

Im Vereinsjahr 2023 hatte der Vorstand 3 Sitzungen und eine Präsidentensitzung an welcher Silvia Kleger, teilgenommen hat.

Es war ein ruhiges Vereinsjahr ohne grosse Umstrukturierungen und Änderungen.

Unsere Turnstunden werden nach wie vor regelmässig und gerne besucht. Auch Dörfer- übergreifend. Ich möchte es nicht unterlassen, mich erneut bei allen Turnleiterinnen für Ihren Einsatz und Ihr Engagement, unsere Turnerinnen fit zu halten, zu bedanken. Der Vorstand ist sehr glücklich darüber so tolle Turnleiterinnen im Verein zu wissen.

Nicole Stöcklin Margrit Bäckert, Nicole Didio, Isabelle Radaelli , Sibylle Schwyzer, und Vera Läser, herzlichen Dank für Eure wertvolle Arbeit. Schön, dass Ihr zu unserem Verein gehört.

Ganz speziell möchten wir in diesem Vereinsjahr, Nicole Stöcklin und Vera Läser erwähnen. Beide sind nun schon seit über 30 Jahre (32 und 35) für unseren Verein tätig und dies mit viel Liebe und Engagement. Was für eine Leistung. Vielen herzlichen Dank dafür.

  

 

Rückblickend, kann ich sagen, es war ein gutes und ruhiges Vereinsjahr. Wir durften eine tolle Adventsfeier mit vielen Teilnehmerinnen durchführen, Petrus war uns hold und wir hatten tolles Wetter für die 1. Augustfeier, alle Gruppen konnten ihre Stunde zu gewohnter Zeit und am selben Ort beibehalten. Dafür sind wir dankbar. Für das nächste Vereinsjahr hoffen wir auf weiterhin so tolle Turnstunden.

Auch im Vorstand ziehen alle an einen Strick, wir sind ein gutes und eingespieltes Team. Arbeiten gerne zusammen. Der FFF ist ein toller Verein, mit vielen tollen Mitglieder und Turnleiterinnen. Er liegt uns allen sehr am Herzen.

Was erwartet uns im Vereinsjahr 2024?

Das werden wir an der GV 2025 mit dem nächsten Jahresbericht erfahren. Leider nicht mehr im Restaurant Rose, da Charlotte und Meinrad nach über 30 Jahren ihre  Kochschürzen an den Nagel hängen.

Wir sind sehr gespannt auf das neue Vereinsjahr. Hiermit schliesse ich meinen Jahresbericht 2023.

 

Flüh, im April 2024

bottom of page